Aktuell

31.05.2018

Das Massnahmenpaket basiert auf rein ökonomisch getriebenen Grundlagen. Wir stellen uns die Frage, wie denn der Volkswille aus dem Jahre 2014 berücksichtigt wurde und wie die gross der volkswirtschaftliche Schaden sein wird, weil (...)
Mehr

Kat: News
30.05.2018

Wir gratulieren unserer Sektionspräsidentin, Barbara Dätwyler, zur Wahl als Gemeinderatspräsidentin in Frauenfeld. Wir wünschen ihr ein freudvolles und bereicherndes Jahr.

 


Mehr

Kat: News

Spitäler

Rund 53 000 auf Tertiärstufe ausgebildete Pflegefachpersonen arbeiten in den Schweizer Akutspitälern. Sie stellen damit die weitaus grösste Berufsgruppe in diesem Bereich. Viele sind in hoch spezialisierten Bereichen tätig und verfügen über die entsprechenden anspruchsvollen Zusatzqualifikationen und -ausbildungen.

Schwerpunkte

Fallpauschalen DRG

Seit der Einführung der Fallpauschalen (DRG) im Jahr 2012 ist die Pflege in den Spitälern unter massivem Druck. Das hängt damit zusammen, dass der Pflegebedarf in den DRG ungenügend abgebildet wird, da in erster Linie medizinische Diagnosen darüber entscheiden, wie viel Geld ein Spital für eine Behandlung von der Krankenkassen erhält. Das steht völlig im Widerspruch zu der Tatsache, dass Menschen stationär in einem Spital behandelt werden, weil sie Pflege brauchen (sonst könnte die Behandlung auch ambulant erfolgen...)

Der SBK setzt sich im Projekt SwissDRG und Pflege gemeinsam mit seinen Partnern dafür ein, dass dieser Missstand behoben wird und die Pflege bei der Finanzierung besser berücksichtigt wird. Im Sommer 2013 wurde ein Etappensieg errungen: Die Operationsklassifikation CHOP wurde um einen Code ergänzt, so dass ein hoher Pflegebedarf seit 2014 in den DRG erfasst werden kann. 

Arbeitsbedingungen

Der SBK auf verschiedenen Ebenen für die Arbeitsbedingungen der Pflegefachpersonen auch in den Akutspitälern ein. Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier.

Fachverbände und Interessengruppen

Fachliche, berufs- und bildungspolitische Interessen werden auch von den verschiedenen SBK-Fachverbänden und Interessengruppen vertreten.

Fachverbände

  • SIGA Schweiz. Interessengemeinschaft für Anästhesiepflege
  • SIN Schweizerische Interessengemeinschaft Notfallpflege 
  • SVS Schweiz. Vereinigung der Stomatherapeutinnen und Stomatherapeuten

Interessengruppen

  • IG Swiss ANP
  • Westschweizer Vereinigung der Pflegefachfrauen und -männer Höfa I (ASRIC)
  • Deutschsprachige IG der BeraterInnen für Infektionsprävention und Spitalhygiene (dibis)
  • IG der Beraterinnen und Berater in Infektionsprävention der Romandie (SIPI) 
  • Schweizerische IG für Diabetesfachberatung (SIDB) 
  • IG Nephrologische Krankenpflege der deutschen Schweiz 
  • Schweizerische Interessengruppe für Operationspflege (SIGOP)
  • Schweizerische IG Pflegeinformatik (IGPI)